umwelt- sinnes- gedanken

vorläufiger aber schon veröffentlichter entwurf !

ja nachdem ich ja nun schon etwas aufgerüttelt wurde heute morgen, stellt sich hier an dieser stelle für die frage: wie stelle ich es denn übehaupt an umweltschutz und nachhaltigkeit an den mann bzw. frau zu bringen ?

zu dem schon von mir erstelltem kommentar sollte ich jetzt aber einfügen, da mich persönlich oder meine schreibweise ja eher als unbekannt gelten darf: es war wirklich nicht böse von mir gemeint.

letzendlich ist es aber fast so gelaufen wie der anstoß zu diesem blog, wo ja auch eine diskussion meine gedankenwege anregte.

man kann sich über alles unterhalten, man kann alles diskutieren vieles in frage stellen, konstruktive kritik äußern, oder einfach auch nur „rummeckern“, was ja nur zu menschlich ist und natürlich auch alles schlecht machen was da einem so unterkommt. letzteres ist aber wohl kaum die beste methode ein ziel zu erreichen.

so wie war es denn dann von mir gemeint ? nun meine erfahrung als junger mensch, denn als solcher fühle ich mich immer noch, das gedankenanstöße häufig aus informationen heraus geboren werden. das internet ist von natur her wohl die größte mögliche quelle für informationen ( wertungsfrei betrachtet 😉 ). natürlich ist es irre schwer das zu wort zu bringen was man denkt. jedes wort kann von einem anderen gelesen völlig anders ausgelegt/ gedeutet werden. für mich sind paltformen also nur eine spielwiese und der von mir eingenommene betrachtungswinkel ist immer gepaart mit etwas skepsis aber auch neugierde. ganz schwierig wird es natürlich wenn man leute dirket ansprechen will, gerade in sachen umweltthematik. hier treffen schnell die verschiendensten meinungen aufeinander.

der eine blässt es bei einem sparsamen automobil, der andere fährt nur noch mit dem rad, der letztere wird sich noch nicht mal sein rad neu kaufen, weil es ein import ist ( oder zumindest teile davon ), sondern sich lieber eins vom schrott holen und es –  natürlich nachhaltig – aufarbeiten.

wer von denen hat jetzt recht ? wer ist der schlechtere wer der bessere ? woher weiß ich schon heute, das der gute mensch mit dem sparsamen auto nicht schon morgen sagt, ich suche mir einen job wo ich zu fuß hin kann, der umwelt wegen ?

viele dinge müssen wachsen, wie die eigenen kinder. man gibt ihnen sehr viel mit und wird immer für sie da sein, aber irgendwann kommt der zeitpunkt, wo sie unweigerlich ihren eigenen weg gehen werden und auch müssen. deshalb kann doch jeder versuchen die dinge gelassener zu betrachten, anreize zu geben, die komunikation zu suchen und so gemeinsam dinge anzugehn.

soweit erstmal dazu; wie gesagt veröffentlichter entwurf.

-schnitt

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: