AKW restlaufzeiten

hatte mich die tage mal dafür interessiert und bin dan heute mal auf diese info gestoßen/ zitat:

Deutsche Atomkraftwerke und Restlaufzeiten

Berlin (dpa) – Die Atomkraft ist in Deutschland ein Energieträger auf Zeit. Im Jahr 2000 hatten sich die rot-grüne Bundesregierung und die Stromindustrie auf einen Ausstieg aus der Kernenergie geeinigt.

Gemäß dem seit 2002 im Atomgesetz festgeschriebenen Beschluss sollen alle Meiler schrittweise bis 2022 abgeschaltet werden. Wie lange ein Atomkraftwerk noch arbeiten darf, hängt von der politisch vereinbarten Reststrommenge ab. Sie wurde im Atomkonsens nach einem komplizierten Schlüssel bei einer angenommenen Regellaufzeit eines Meilers von 32 Jahren errechnet.

Vom Netz gingen bereits Stade in Niedersachsen (November 2003) und Obrigheim in Baden-Württemberg (Mai 2005). Der Meiler in Mülheim-Kärlich (Rheinland-Pfalz) wurde bereits 1988 abgeschaltet. Derzeit erzeugen in der Bundesrepublik noch 17 Atomkraftwerke Strom:

…“

zitat ende/ quelle und resttext <klick>

also nochmal so zum selbstverständiss:

  • 2000 hatten sich bundesregierung und stromindustrie auf einen austieg geeingt
  • 2002 wurde das per atomgesetz <klick> festgeschrieben
  • 2003 ging der reaktor vom netz
  • 2010 also jetzt taucht ein „problem“ auf…

..nur wo und warum ? oder geht es nach dem satzt: „was interesiert mich der scheiß, den ich gestern erzählt habe !“ ? was darf ich dann wiederum daraus schließen ? ist dannn 2017 das AKW für jeden vor der haustür fällig ?

für mich zunächst offensichtlich ist, man will sich über geltendes recht & gesetzteslage ( atomgesetz <klick> ) hinwegsetzten.
ach ja da wird es sogar recht ausführlich betitelt/ zitatauszug:

Undurchsichtiges Verhalten

Mit der Geheimhaltung des Berichts begeht das Wirtschaftsministerium eine Amtspflichtsverletzung. Laut Paragraph 63 Absatz 1 Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) ist das Ministerium strengstens zur Veröffentlichung eines Berichtes über die bei dem Monitoring der Versorgungssicherheit nach § 51 EnWG im Bereich der leitungsgebundenen Elektrizitätsversorgung gewonnenen Erkenntnisse verpflichtet. Und zwar alle 24 Monate, spätestens zum 31. Juli des jeweiligen Jahres.

…“

zitatauszug ende/ quelle und resttext <klick>

da ich aber auch den kompletten text nicht unbeachtenswert finde, habe ich ihn hierhin <klick> plaziert

-schnitt

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: