Archive for Mai 2011

Frau Merkel ( die zweite )

Mai 11, 2011

ich muß mich dazu nochmal „einschalten“, auch wenn es rein gar nichts mit Umweltschutz und anti AKW zu tun hat.

Frau Merkel hat sich gefreut das ein Mensch getötet wurde. Das hatte skriptum ja hier schon ins Gespräch gebracht.

Dazu fallen mir dann noch folgende Sachen ein

wir haben es alle in den letzten Tagen mehr oder weniger mitbekommen, jedes Pressemedium hat es auf seine spezielle Art und Weise „rübergebracht“.

Doch es gibt auch Gedanken hinter den Kulissen. Zentrale Frage ist oft dazu, die Äußerung unsere Bundeskanzlerin über die Freude/ Erleichterung zum Tod eines Menschen ( auch unter dem Aspekt das sie Mitglied einer christlichen demokratischen Partei ist/ aber was wir von christlichen Selbstverständnis halten dürfen wurde uns ja schon oft gezeigt ).

Und siehe da, gerade eben gegooglet <klick>, diesmal muß sich nicht ein Mitglied ihrer Regierung korrigieren und/ oder ihre Äußerung erklären, sondern sie selbst !

Und slebst diese Erklärung hat einen massiven Wiederspruch. Zum einen wird von Ihr ( angeblich ) folgendes gesagt „Unmittelbar nach der Erschießung Bin Ladens durch US-Spezialkräfte hatte Merkel am Montag erklärt, sie freue sich darüber, dass es gelungen sei, ihn zu töten. Dafür war sie zum Teil massiv kritisiert worden. Nun sagte die Kanzlerin: „Es geht darum, dass von diesem Mann wie auch von El Kaida insgesamt keine Gefahr mehr für Leib und Leben unschuldiger Menschen ausgeht.“ was dann aber als nächtes schon wieder relativiert wird: „Merkel sieht auch weiterhin eine konkrete Bedrohung im internationalen Terrorismus: „Wir werden die Freiheit und die Demokratie weiter gegen ihre Feinde verteidigen müssen. Insofern gibt es keinen Grund zur Entwarnung.“

Also was denn nu ? Sollen wir uns nun christlich freuen ? Oder sollen wir uns freuen dadrüber, daß der Terorrismus weiter seine Existenz hat ? Frau Merkel, ich habe so den eindruck, daß was sie da uns mal wieder versuchen zu erzählen, hat weder vorne noch hinten Fuß und ist nur ein ablenkendes retorischen Pseudomeisterstück um den von ihnen vorab gemachten Freundenäußeruge Wind aus den Segeln zu nehmen, ohne aber tatsächliche fakten zu liefern.
Man könnte es auch so sehen, daß ohne echte Fakten auch nichts angreifbares gegen sie hervorgezaubert werden könnte.
Oder man könnte es schlichtweg als inhaltloses Geschwafel ( retorischen Pseudomeisterstück ) abtun.

Schon die Titulierung das die Navi Seals die besten Soldaten der Welt wären ( BILD heute ) ist völlig überheblich und soll nur den Fokus auf westliche “rechtsschaffende” Armeen wenden.
( Überhaupt, als wenn es in anderen Ländern keinen vergleichbaren Elite Einheiten gäbe. )

Außerdem wird dieser Mord, nichts anderes ist das, gefeiert als hätte man alles Unrecht dieser Welt mit einem Schlag beseitigt. Selbst die BILD bemerkte, das sich terroristische Splittergruppen längst vom Stammbaum gelöst haben und eine völlig autarke Handlungsfähig besitzt.
Leider…

In einem weiteren Worttausch mit folgendem Text: „Die Kundesbanzlerin stellt sich als angeblich gläubige Christin hin und freut sich wörtlich über den Tod eines Menschen….“ fiel mir dann das hier ein:
„…im Grunde genommen kann ich mich nicht daran erinnern, daß eine derartige Äußerung überhaupt von einem Mitglieder der deutschen Regierung je getätigt wurde.
Alleine diese Verlautbarung ist ein Grund für den sofortigen Rücktritt.
Es ist eine Schelte gegen die Menschenrechte und sie freut sich darüber.
Eventuell zieht sie es auch in Betracht, eine kleine deutsche Insel als Ersatz für Guantanamo bereit zu stellen.
Es ist Menschenverachtend und zutiefst emotional. Eine Person in dieser Position darf aber nicht im geringsten emotional handeln.
Was denkt sich dies Schn**fe ?
Denkt sie überhaupt ?“
Insbesonderes meine letzte Äußerung, daß es einen derartige Äußerungen von einem Regierungsmitglied noch nicht gegeben hat, lässt mir dann doch keine Ruhe.

„…Merkel sprach sich für die Verlängerung der Anti-Terror-Gesetze und das Instrument der Vorratsdatenspeicherung aus. „Einen großen Teil der Vorschriften brauchen wir auch in Zukunft, um terroristische Anschläge in Deutschland verhindern zu können. Die Festnahmen der jüngeren Vergangenheit haben einmal mehr gezeigt, dass diese Gefahr tatsächlich besteht.“ Es sei „selbstverständlich denkbar, dass wir die Verlängerung der Anti-Terror-Gesetze erneut befristen“….“

Zitat Ende/ Quelle <klick>

Was für ein Schwachfug – sorry so sehe ich das. Das eine Übel mit dem anderen bekämpfen, oder wo führt das hin ? Wenn ich mir einen starken Partner an meiner Seite wünsche, der selbst keinen Pfifferling auf geltendes Recht gibt und sich nach wildwest Manier in fremden Länder aufführt, womit müsste ich rechnen ? Mit Milde und Wohltaten von meinem gegenüber ?

Dumm wer das glaubt.

Natürlich ist mir bewusst, daß auch Terrornetzwerke und politisch instabile/ ungünstige Konstellation nicht von heute auf morgen ihren Frieden finden werden. Aber wenn ich, wenn auch in stets kleinen Schritten, immer wieder Benzin in die Glut oder wahlweise auch das offenen Feuer gieße, werde ich da nicht löschen. Das weiß jedes Kind.

Eventuell sollte ich mal überlegen, mich hinstellen und ein Vorbild sein an Demokratie und Achtung der Menschenrechte.
Undabhängig von meinem Partner und dies dann kundtun, indem ich meine „Verbündeten“ gezielt aber kritisch konstruktiv angehe.

-schnitt