Strompreislüge

die Tage, weißt heißt die Tage, recht aktuell geht es ja um eine drohende Strompreiserhöhnung mit der vermeintlichen Ursache des Ökostroms. Jedenfalls wird das so gerne „breitgetreten“.

Wer sich da mal ein bisschen zu einlesen will, darf neben dem folgenden Zitat…

Aber das wäre eine verlogene Geschichte.

Denn es stimmt zwar, dass der Strompreis in Deutschland steigen wird – aber er steigt nicht in erster Linie wegen der Energiewende. Hinter dem Streit um die EEG-Umlage steckt mehr: Es ist ein Machtkampf zwischen den Befürwortern und Gegnern der Energiewende, zwischen neuen Anbietern und den etablierten Stromkonzernen. Ihnen und ihren Helfern geht es darum, die Energiewende zu verzögern, zu blockieren, umzukehren. Der Strompreis ist dabei nur Mittel zum Zweck.

Dies ist die Geschichte der Strompreislüge.

Man muss weit zurückgehen, um sie zu erzählen, bis ins Jahr 1988. Damals beschrieben Wissenschaftler im Auftrag der EU erstmals detailliert, dass der herkömmliche Strom aus Kohle-, Gas- oder Atomkraftwerken im Grunde viel zu günstig sei. Unberücksichtigt bliebe nämlich, was die Gesellschaft an Folgekosten zu tragen habe – etwa die Umweltverschmutzung durch die Abgase der Kraftwerke. Oder die Gefahr für die menschliche Gesundheit. Würde man diese Schäden auf den Preis draufschlagen, schrieben die Wissenschaftler, müsste herkömmlicher Strom fast ein Drittel teurer sein. »Die Energiekonsumenten von heute leben auf Kosten künftiger Generationen«, hieß es 1992 in einer Expertise des Prognos-Instituts für das Bundeswirtschaftsministerium.

Nimmt man die damaligen Berechnungen der Wissenschaftler zum Maßstab, wäre der Strom aus Kohle-, Gas- oder Atomkraftwerken heute rund sieben Cent teurer. Es gäbe kaum noch einen Unterschied zu Sonne, Wind oder Biogas.
…“
Zitat Ende/ Onlinequelle ZeitOnline hier <klick> wo dann auch der Rest vom Artikel steht.

Ist ein sehr interessanter Artikel, auch wenn für mich persönlich nicht alles neu ist. Bemerkenswert finde ich aber auch, daß so ein Artikel auch von Der Zeit in Umlauf gebracht wird.

Advertisements

Eine Antwort to “Strompreislüge”

  1. skriptum/skryptoria Says:

    Ich habe auch gerade von meinem Stromversorger die Mitteilung bekommen, dass aus den obigen Gründen der Strompreis um 2,32 Cent/kwh erhöht wird. Vielleicht wird es doch einmal Zeit für einen Anbieterwechsel. Dazu war ich bisher zu faul.

    Danke für den Artikel und die Erinnerung …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: