Nicht verstanden ? Nicht begriffen !

Ich spiele mal ein bisschen Tageschau.

Es passieren soviele Dinge in dieser Welt und den Leuten wird immer wieder irgendetwas erzählt, damit sie weiterhin sich beruhigt zurücklehnen und sagen können: „gut das wir euch haben und das ihr euch darum kümmert“.

13.02.2013: Mr. Obama, seines zeichens Staatpräsident der USA, hat seine Rede zur Lage der Nation gehalten. Er sagte wohl, das es gut wäre – ich versuch das jetzt mal neutral rüberzubringen – wenn es eine Freihandelszone zwischen den USA und Europa gäbe. Jedenfalls so in etwa hatte ich es heute im Radio gehört.

„Mr.“ Westerwelle begrüßte diese Aussage ganz offiziell wie hier auf der Homepage des Auswärtigen Amtes nachzulesen ist.

Das erste was ich dachte war, gott ist der so blöd kurzsichtig und merkt es nicht ? Denn die Amis wollten bis jetzt keine Freihandelsabkommen und nun wollen sie es. Da frag ich mich doch, warum der Sinneswandel ?

Wer es nicht versteht, Mr. Obama ist ( leider ) nicht der gute Mensch für den er gerne gehalten würde, was aber nicht bedeuten soll, das er schlecht ist, nein er ist genauso eine Marionette, wie die meisten Politiker/ Menschen. Das was er sagt, ist, wir wollen auf den europäischen Markt, damit wir Geld verdienen können.

Oder anders, der macht das nicht, weil Angela so nett ist. So könnten sie´s uns wieder versuchen zu verkaufen.

Die Schwierigkeiten die es dabei zu überwinden gilt, haben sie in den letzten Jahren zum größten Teil selber aufgebaut. Einmal davon abgesehen, daß ich den Eindruck habe, das die USA ein sehr offensichtliches Sicherheitsproblem haben. Man könnte es auch panische Angst nennen, bei allem was in die USA rein soll oder will.
Wobei man aber auch noch kritisch anmerken darf, daß sie einen Großteil der Sicherheistprobleme selbst verursacht haben. Volker Pispers, den ich sehr mag, weil er eben gewisse Dinge locker rüberbringt, hat genau diesen Punkt in diesem Beitrag auch mal ausgesprochen.

Zu der Pressemeldung muß ich aber jetzt schon feststellen, das der Spiegel Online schreibt: Obama fordert eine Freihandelszone ! Dieses Fordern liest doch aber schon ganz anders, als wenn Mr. Obama mal erwähnt, das es gut wäre, wenn wir ein Freihandelsabkommen hätten.

Etwas weiter unten im Spiegel Online Text wird ein weiterer Grund genannt, denn das ganze soll ein Abwehrbündniss gegen China sein.

Im wesentliches ist es aber so, das er die USA wieder wirtschaftlich auf Vordermann bringen will. Da frage ich mich nur, warum geht es den USA so schecht ( die Frage könnte man jetzt geschickt auch auf die europäische Union erweitern, sprich ob es da eventuell eine verknüpf gibt ? ). Könnte es sein, das amerikanische Banke da vor Jahren mal mit Imobiliengeschäften zu hoch gepokert haben ? Wurde da Luftgeld fleißig produziert was dann zum Zeitpunkt X nicht mehr da war und eine Rezession ausbrach ?

Zitat „…Nach Jahren der Krise und der Kriege will Präsident Barack Obama die USA wirtschaftlich wieder an die Spitze bringen. Ein starker Staat mit gezielten Investitionen in Bildung, Infrastruktur und erneuerbare Energien sei dafür unerlässlich…“ Zitat Ende/ Quelle Focus Online 13.02.2013

Ja Kriege kosten Geld, viel Geld sehr viel Geld. Und die USA haben es ja in den letzten Jahre immer wieder mit Bravour geschafft in solche Antiterrormaßnahmen verwickelt zu sein. Und es ist ja nicht nur so, daß das nur so Geld kostet, nein auch die Folgekosten sind immens. Denn je mehr Krieg man führt, deso mehr Invaliden kommen in´s Land zurück. Die muß dann Vater Staat versorgen, auch wenn das in den USA nicht viel sein wird, es kostet Geld.
Und da Geld knapp ist, will Mr. Obama also die USA wieder an die wirtschaftliche Spitze bringen. Und plötzlich soll wieder Geld in die Bildung fließen. Ist ein Großteil der Junkfood futternden Amerikaner verdummt, hat man das tatsächlich jetzt erst festgestellt ? No commend !

Könnte es nicht ganz einfach sein, daß das so hoch gelobte und stets geprisene Wirtschaftssythem nur einigen wenigen genug zum Leben über lässt, damit dann auch diese Zöglinge eine entsprechende Schulbildung genießen dürfen, während ein Großteil der Bevölkerung verarmt, wenn sie nicht Zweit- u. Drittjobs macht ? Aber dazu unten gleich mehr.

Man will Geld in erneuerbare Energien stecken ! Mr. Obama, wie war das noch mit dem Protokoll von Koyoto ? „…Nach dem Ausstieg der USA aus dem Protokoll 2001...“ Zitat aus Wikipedia/ Quelle Stand 13.02.2013

Was also bitte soll diese Scheinheiligkeit ?

Ein weiteres Zitat „…Vor allem der Mittelschicht und den Ärmeren müsse es wieder bessergehen. „Es ist unsere unvollendete Aufgabe, sicherzustellen, dass diese Regierung für viele arbeitet und nicht nur für wenige.“ Im vergangenen Jahrzehnt seien die Einkommen der Bürger gesunken, während Profite von Konzernen auf ein Allzeithoch gestiegen seien. …“ Zitat Ende/ Quelle Focus Online 13.02.2013

Fuck ! Sorry ich war so erstaunt. Jetzt wird´s aber mal echt interessant. Mit solchen Worten macht man sich aber nicht gerade Freunde. Zumindest nicht dort, wo die Gelder für die nächste Wahl herkommen.
Im Grunde genommen braucht man/ ich dazu nicht viel sagen. Geld wurde in den USA in den letzten Jahren hauptsächlich durch Krieg verdient. Denn die Waffenlobby und die Waffenproduktion wurde in diesen Jahren immer wieder mit reichlich Budegt ausgestattet, damit man jenen Weltfrieden vorreiterisch erkämpft, den man dadurch aber geauso wieder zerstört.

In diesem Zusammenhang vermisse ich jene Meldung online, die im Radio noch zu vernehmen war. Die Kosten im Haushalt müssen runter. Und der Faktor seien halt die Kosten für das Gesunheitssysthem. Ich glaube das kaum, ich nehme eher an, das was mal richtig Geld verschlingen wird, sind die Kosten für den Verteidigungshaushalt.

Zitat „…Als Grundetat für das Haushaltsjahr 2013 sollen 525 Milliarden Dollar reichen. Hinzu kämen 88 Milliarden Dollar für Kampfeinsätze wie beispielsweise in Afghanistan. …“ Zitat Ende/ Quelle Handelsblatt Online Stand 13.02.2013

…nur so, um mal ein paar Zahlen zu nennen…

16.02.2013: ein paar eigene Gedanken sehe ich erstaunterweise bestätigt beim stöbern auf YT – Rund ums Geld – und zwar, was mich dann wirklich erstaunte, von einer mir bekannten Bloggerin: Renate Blaes.
Ich meine wenn ein Volker Pispers das rüberbringt, muß man zwar lachen auch beim Enst der Lage, doch im Wissen das sich nichst ändern wird, wofür schon die „richtigen Leute“ sorgen werden, lehnt man sich nach so einer Erheiterung zufrieden zurück

23.02.2013: apropos Krieg und Wirtschaft, es geht aufwärts in der BRD. Laut Spiegel Online/ Zitat:

„Die umstrittenen deutschen Rüstungsexporte in die Golfregion sind massiv gestiegen. Mehr als doppelt so viele Ausfuhren als im Vorjahr wurden 2012 laut „Süddeutscher Zeitung“ genehmigt. Mit Abstand größter Abnehmer ist Saudi-Arabien. Aber auch Algerien zählt zu den Kunden.

…“

Zitat Ende/ Orginalquelle Spiegel Online vom 23.02.2013

Na super, dann geht´s uns ja demnächst allen wieder super gut.

Und jetzt wundert Ihr euch warum ich lieber auf dem Bike sitzte

Advertisements

3 Antworten to “Nicht verstanden ? Nicht begriffen !”

  1. Renate Blaes Says:

    Ich wundere mich nicht darüber, dass du lieber auf dem Bike sitzt. Mir geht es ähnlich … ich sitze allerdings nicht auf dem Bike, sondern jogge durchs Wäldchen und freue mich darauf, dass endlich der Schnee schmilzt.
    Ansonsten wundere ich mich täglich/monatlich/jährlich mehr, was für Typen in den Regierungen sitzen und von dort aus das Zepter schwingen. Typen, die von Tuten und Blasen keine Ahnung haben (Westerwelle z. B.), sondern nur darauf aus sind, sich selbst darzustellen.
    Selbstdarstellung – so gut sie einem selbst auch tut (ich weiß, wovon ich spreche), bringt niemanden weiter. Auch einen selbst nicht. Es kommt darauf an, dass relevante Themen auch relevant bleiben und seriös (engagiert und sachkundig) behandelt werden. Das werden sie aber nicht. Sämtliche Polit-Shows sind eine Farce. Illner, Jauch .. Will …
    Politik-Shows dienen nur der Show. Plasberg z. B. ist auch eine Lachnummer mittlerweile. Es geht nicht um Inhalte. Sondern ausschließlich um Selbstdarstellung.
    Nun wird auch der Präsident der Selbstdarstellungen – Stefan Raab – als Moderator für eine Gegenüberstellung von Merkel/Steinbrück gehandelt.
    Da bleibt mir doch das Lachen im Hals stecken … und mir fällt dazu nur eines ein: the show must go on.
    Ja. So ist es leider. Es geht nur noch um Show. Und das finde ich zum Kotzen! Nicht nur das. Ich finde auch, dass alle Beteiligten sich schämen müssten. Gibt es denn keine wirklichen Werte mehr? Ein sehr wichtiger Wert für mich ist zum Beispiel: Authentizität. Damit unwiderruflich verbunden ist Ehrlichkeit. Aufrichtigkeit. All diese Begriffe verschwinden immer mehr. Und das ist nicht nur schade, sondern außerordentlich bedenklich. Und letztendlich werden alle darunter leiden. Auch die, die momentan noch fröhlich lachen und Millionen einstecken …

  2. Renate Blaes Says:

    … keine … sollte es heißen. …
    Keine wirklichen Werte …

    • alex Says:

      „kein“ Thema, hab´s „gerade“ gemacht. 😉

      Hallo Renate,

      ja es ist wiederlich in meinem Augen was da mit den Menschen gemacht wird, die täglich ihrem Mann stehen/ stehen müssen, nur um einigermaßen über die Runden zu kommen. The Show must go on.
      Ich überlege ernsthaft wie ich Deine YT Beiträge weiter publik machen kann. FB und Twitter werden bei mir nicht viel bringen, bin zwar „da“ aber superinkognito ( wäre ja noch schöner bei FB mit Echtnamen aufzutreten ).
      Zur Auswahl habe ich nur ein paar Foren, wo aber zum Teil recht interessiert das Thema AKW von mir angeschoben wurde. Da fällt dann auch Gesellschaftskritik an.

      Nun denn, werde mal schauen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: