Archive for April 2013

Politisch kritisch – Verständniss

April 16, 2013

ich tippe mal hier ein zwei Gedanken nieder die ich hier bei skriptum vorgfasst hatte. Bei skriptum geht es im wesentlich nur um ein Konzept der Rentenfinazierung. Im Grunde genommen ein sinnloses Thema, denn ich mach mir da so groß keine Sorgen mehr drum. Der Drops wird für unsere Jahrgänge gelutscht sein. Wenn wir so etwas wie eine Sozialbeihilfe bekommen, ist es gut gelaufen.

Aber ich sehe dieses Thema als eine hervoragende Ausgangsbasis, für eine Gesamtbetrachtung.

Peanuts, alles nur Peanuts was da an Mehrkosten auf UNS zukommt. Zum einen sind das Zahlen wo bekannte Banken mit an einem Tag steuerlich wieder auszugleichende Verluste machen und zum anderen werden diese Mehrkosten doch nur von denjenigen angehäuft die überhaupt Steuern zahlen.

Da ist also ein guter 5% Teil der Bevölkerung gar nicht von betroffen, auch wenn sie gut 80%, oder waren es mehr ?, des “Volks”vermögen halten ( und die Gewinne in´s Ausland schaffen ).

Wenn mir da nicht mal irgendwann der Hals platzt…

Hier kommt ein Kommentar von skriptum

…ich weiß nicht ? Mir fallen da im grunde genommen zunächst mal zwei Sprichworte ein. Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es wieder raus. Oder: wer Wind säht, wird Sturm ernten.

Geschichtlich gesehen kann man beiden Sprichwörtern eine Wahrheit zuordnen. Und es wird immer Menschen geben, die sich genau auf dieses Aussähen ihre eignene Wahrheit zusammenbauen und dann kommt da auch was.
Die Frage wird dann sein, was kommt und in wie weit wird es wen in welchem Umfang betreffen ?
Der internatoinale Terrorismus ist keine neuzeitliche Erfindung und wenn ich so an meine Jugend zurückdenke, fange ich an Menschen wie damals bei der RAF zu verstehen, ganz ehrlich.
Hier noch ein Nachtrag von mir an dieser Stelle: natürlich kann ich nicht für ein Verständniss für mein Verständniss erwarten. Denn mein Verständiss endet nicht bei westlichen-europäischen Sichtweisen radikaler Elemente. Diese Sichtweise kann ich auch auf fernöstliche, aisatische oder orentalische, sogannter radikaler, Elemente umlegen. Es mag an meiner Erziehung gelegen haben, die kaum Grenzen für neues und anderes kannte. Schon als Kleinkind bin ich in Länder gereist, die ich heute nicht mehr besuchen würde. Dieses Offenen erstreckete sich nahezu auf alles. Man sollte sich einfach mal hinstellen und die Sachen aus einer anderen Perspektive betrachten. Wie denken Islamisten, wenn eine sogenannte Zivilisation ihnen mit Gewallt helfen will, sich von einem über Jahrtausend funktionierendes gesellschaftliches Systhem zu befreien ? Ich wage zu behaupten, daß solche einfachen Menschen auch ganz einfache Denkweisen an den Tag legen, wohl auch, weil man sie nicht durch ein 24 Stunden TV schon wochenlang auf diese Maßnahme vorbereiten kann. Sie werden sehen wie es ist – und zwar für sie nicht richtig.

In den unsrigen Breitengraden funktioniert dieses Informationsysthem so gut, daß man ganze Herscharen friedlich schlummernd vor den Medien halten kann und ihnen brühwarm die größten Lügen als die Wahrheit auftischen kann. Das funktioniert so gut, daß sie sogar selbst daran glauben.

Ende des Einschubs –

Bitte, nur zu verstehen, nicht zu billigen oder gar nachzuahmen !

Dabei sollte uns aber ganz klar sein, irgendeiner wird auf diese Idee kommen, wenn er es nicht schon längst ist.

Noch gelingt es einer recht kleine elitären, zumindest hält sie sich ja wohl offensichtlich dafür, Klicke eine breite Masse durch Sprüche und TV ruhig zu stellen. Die Medien lassen sich ja ganz hervorragend für deratige Dinge instrumentalisieren. Diese Prinziep hat schon im alten Rom ganz gut geklappt: Brot & Spiele.

Doch irgendwann kommt der Kollaps, ungefähr an dem Punkt wo der Selbstbedienungsladen auch zum X-mal ausgewrungen wurde.

Und hier mache ich mal wieder einen Cut, mit einem weiteren Sprichwort. Alle rennen mit Vollgas auf den Abhang zu. Wir sind schon einen Schritt weiter.

Hier kommt ein weitere Kommentar von skriptum

Da bin ich mir nicht ganz so sicher skriptum. Ich sehe das eher so, daß ein Großteil es Volkes gar nicht mehr wählen geht. Iss ja auch so schön bequem beim VolksverdummungsTV auf´m Sofa mit´de Chips. Und ändern kann man ja so nix.
Der politische Aktivisms hält sich doch sehr stark in Grenzen. Einzige Hoffnung, sehe ich aber auch nch zwiespältig, könnten soziale Netzwerke ( Netzwerke bitte nicht FB, zumindest nich alleinig, sondern eher AVAAZ, .ausgestrahlt oder campact um nur mal einige zu nennen ) und deren Hauptakteure sein, wie etwas Jugendliche, die sich noch nicht ganz haben einlullen lassen.