Stimmungsmache Mr. Obama ?

da der Weltpolizeioberwachtmeister gerade versucht noch auf Pro-Stimmung für seine Einsatzt in Syrien zu machen, finde ich, können auch wir unsere Stimme dazu erheben. Eine Möglichkeit dazu bietet – mal wieder – Avaaz mit dieser Aktion.

Mal abgesehen von meiner persönlichen kritischen Haltung gegenüber der US Politik inbesonderes der Außenpolitik, ist mir nicht gaz klar wie das funktionieren soll ? Einfach mal ein paar Raketen und Bomben da abewerfen und schon wird kein Giftgas mehr eingesetzt ?

Und wer glaubt noch an den Weihnachtsmann ?

Also ich halte das für eine der wirkunsglosesten Mittel überhaupt. Schon der WW2 hat gezeigt, das einen reine Luftoffensive nichst bringt. Und das dort in Syrien keine Bodentruppen einmarschieren sollen, wie soll sich denn da dann ernsthaft was ändern ? Oder denkt Mr. Obama, das dort nur keine US Truppen hantieren sollen ? Vielleicht sind ja die Engländer gewillt genug, den Franzosen würde ich es ohnehin zutrauen ( und das bei liebe zum französischen Lebensstil ).

Ich halte das für eine strategisch mehr oder weniger gut durchdachte Phrase. Zuerst sagen wir mal, wir wollen ja nur ein paar Bomben werfen und wenn sich nicht tut, können wir ja immer noch. Eventuell haben wir ja noch Glück und Mr. Assad aggiert aggresiv gegen uns. Denn dann müssen wir ja.

Warum sieht man in der US Außenpolitik nicht ein
, das weder eine Wildwestvorgehensweise noch ein Gut-Mensch-sein-wollen a la Weltpolizei nichts bringt ? Überall wo sie tätig waren, ist bis heute Unruhe bis Bürgerkrieg. Überall hat es noch mehr Leid hinterlassen, als das es dort schon vorher war. Und – wie ich finde ganz wichtig – es hat auch viel Hass geschürt gegen den Westen. Und der gewollt-legitime Repräsentant des Westens sollen die USA sein ?

Um nochmal auf diese Frage des Einsehens einzugehen, ich denke es ist mehr oder weniger offensichtlich, das hinter diesem Gebaren eine nicht ganz unwesentliche Lobby der US Waffenindustrie steckt. Keine Kriege, bedeutet keine ( neuen ) Waffen. Keine neuen Waffen, bedeutet keine neuen öffentlichen Finanzmittel ( von den nicht-öffentlichen rede ich mal nicht ). Keine neuen öffentlichen Finanzittel bedeutet keine Gewinne.

Kriege wurden noch nie aus Gründen der Menschlichkeit geführt. Bei Kriegen ging es immer um Macht- und/ oder materielle Gewinne.

Ich jedenfalls möchte nicht, das jemand der den internationalen Strafgerichtshof nicht anerkennt und selbst außerhalb aller Rechtsstaatlichkeit, sofern man noch davon reden könnte, ein Militärgefängnis in Guantanamo unterhält, wo auch Zivilisten ohne jegliche Verhandlung hin entführt werden und dort vor einem Militärgericht abgeurteilt werden und wo gefoltert wird, mein Land und mein Verständniss von Demokratie und Menschenrechten präsentiert.

Und wem das alles noch nicht genug sagt, der darf sich ja mal diese beiden von mir neulich geschauten Sendungen auf bekanntem Channel anschauen. „Krieg ist kein Spiel“ und, was nun wirklich keine leichte Kost ist, „Menschenexperimente im kalten Krieg„.
Die Bedeutung der Geschichte, also im speziellen der menschlichen Kiegsgeschichte nahm für mich eine ganz andere Bedeutung ein.

Geschichte ist also nicht unbedingt das worin man verhaften sollte, also dabei den Blick nicht nach vorne zu schwenken, sondern etwas was einem sagen sollte, wie die menschliche Spezies funktioniert – mit welcher Skrupellosigkeit.
Daraus kann dann jeder für sich seine Rückschlüsse u. Entscheidungen auf heutige anstehende politische Situationen treffen.

Advertisements

2 Antworten to “Stimmungsmache Mr. Obama ?”

  1. Stefan Wehmeier Says:

    Krieg oder Frieden

    „Unser Geld bedingt den Kapitalismus, den Zins, die Massenarmut, die Revolte und schließlich den Bürgerkrieg, der zur Barbarei zurückführt. …Wer es vorzieht, seinen eigenen Kopf etwas anzustrengen statt fremde Köpfe einzuschlagen, der studiere das Geldwesen.“

    Silvio Gesell

    Die Bundesrepublik Deutschland kann jederzeit eine freiwirtschaftliche Geld- und Bodenreform durchführen und damit den Krieg endgültig beenden:

    Stabilisierung des Bürger- und Völkerfriedens

    Weil Zinsgeld-Ökonomien (zivilisatorisches Mittelalter) gegenüber der Natürlichen Wirtschaftsordnung (Marktwirtschaft ohne Kapitalismus = echte Soziale Marktwirtschaft) in keiner Weise konkurrenzfähig sind,…

    Persönliche Freiheit und Sozialordnung

    …bleibt dem „Rest der Welt“ nichts anderes übrig, als diesem positivsten aller Beispiele ohne nennenswerte Verzögerung zu folgen. Das einzige Problem dabei ist nur von psychologischer Art. Denn die Befreiung der Marktwirtschaft (Paradies) vom parasitären Gegenprinzip des Privatkapitalismus (Erbsünde) setzt die Überwindung der Religion voraus:

    Die Rückkehr ins Paradies

    • alex Says:

      Hallo Stefan, es freut mich das Du ( ich darf doch das Du nutzten ? ) hier soviele literarische Quellen einstellst. Ich für mich bleibe mal weitesgehend bei jenem Zitat aus Deiner Antwort: „…Wer es vorzieht, seinen eigenen Kopf etwas anzustrengen statt fremde Köpfe einzuschlagen…“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: