Archive for Juni 2014

Wo bekomme ich Informationen ?

Juni 14, 2014

Die Weltmeisterschaft hat begonnen und etliche Menschen laufen Gefahr, daß Dinge mal eben in aller Stille entschieden werden, die uns aber eigentlich alle beschäftigen ( sollten ). Leider muß man aber auch immer öfters feststellen, daß jene Interessenvertreter in der Politik, sei es auf Landes- Bundes oder auch Europaeben, welche ich zum jetztigen Zeitpunkt sogar für sehr wichtig halte, nicht zu Gunsten des Volkes entscheiden, von dem sie gewählt wurden ( oder auch nicht – Thema Wahlbeteidigung ), sondern sich eher – ich sage mal – anderweitig – beeinflussen lassen.

Und so kommen die mächtigen und cleveren Interessenverbände/ Lobby zum Zuge, die auch das Handwerk der Informationsgesellschaft mehr als geschickt beherrschen, siehe Meldungen in der BILD Zeitung oder anderer einfacher gestrickter Massenmedien als Informationsbörsen.

( Nur so am Rande, der gestrige „Aufreißer“ beim Ampelstop am Kiosk gelesen/ sinngemäß: das Zinstief würde nun jedem erlauben eine eigenes Haus zu haben !
Genau dieser Schwachsinn hat schon in den USA zum ersten großen Finanzkoller geführt.

Natürlich sind jetzt de Zinsen tief und natürlich kann man sich jetzt ein eigenes, wenn auch bescheidenes Häuschen leisten. Doch was ist schon in ein paar Jahren ?

Man darf nicht vergessen, daß wir in einer Zeit leben, wo es so etwas wie eine Jobgaratie nicht oder kaum noch gibt. Zumal die Abtragung so eines Eigentumobjektes nicht mal eben in ein paar Monaten gemacht ist, sondern unter Umständen über einen Zeitraum X auch bis kurz vor die Rente/ ja wer kennt diesen Begriff noch und glaubt dran ?/ dauern kann. Ein Zeitraum in dem sehr viel passieren kann, auf das man keinen Einfluss hat – und so kommt der Turn wieder zum eigentlichen Thema… )

Da ich mich ja Anfangs nur für das Thema Anti AKW interessierte, aber sonst ganz gerne mal reinhörte haben sich ein paar Informationsquellen angehäuft, welche ich jetzt hier noch mal, da schon in rechten Seitenspalte aufgeführt, auflisten werde.

und und und…

Ich greife wieder Begriff  „Informationsbörsen“ von oben auf. Das dumme ist jetzt, die heutige Informationsgesellschaft biete auch genug anderweitige Quellen ( unabhägig oder nicht steht hier für mich nicht zur Debatte ) wo sich der dann hoffentlich mündige Brüger Informationen zur eigenen und dann somit mehr unabhängigen Meinungsbildung beitragen kann, darf und auch sollte.

Sollte, weil hinter sagen „davon habe ich so nix gewusst“ oder erst dann sein Maul auf machen, wenn „das Kind in den Brunnen gefallen ist“, dann wird vieles zu spät sein.

Leider kann man sich nicht mehr darauf verlassen, daß der Staat als „Oberaufsicht & Schutzpatron“ des kleinen Mannes dienlich ist. Somit ist der Bürger dazu genötigt, seinen Staat, seine eigene Gesellschaft wieder mehr an die Hand zu nehmen.

Natürlich ist das eine schwere „Aufgabe“, aber wohin soll das führen, wenn man den anderen/ bisherigen Weg geht ?

Abschließend ( vorläufig ) darf man sich also die Frage stellen, ist das was wir bisher gemacht haben richtig ? Gibt es Verbesserungspotential ?

Somit bleibt es auch jedem überlassen, wohin die Reise geht, in welcher Form wir ein Vorbild sein können und nicht auch zuletzt, welche Gesellschaft hinterlassen wir in wlechem Zustand denen, die nach uns kommen ?

In diesem Sinne, noch ein schönes Wochende.