Archive for Dezember 2008

alternativen gegen das auto ? …

Dezember 30, 2008

…warum ich rad fahre…

-schnitt

Advertisements

macht mut !

Dezember 22, 2008

sucht lösungen und stosst notfalls diejengen dadrauf, wo der zug hingehen sollte. nicht kritik üben und gleichzeitig den dingen ihren laufen lassen ist angesagt. womöglich machen wir es dann so wie viele andere „oberen“, predigen was von umwelt, erhöhen auflagen und steuern unter dem deckmäntelchen des umweltschutzen, faseln sinnfreie worte von nachhaltigkeit – aber sitzen im dicken fetten PKW in der rush houer um mal um die ecke zu fahren zum zigaretten holen.

mein alter diesel- kleinstwagen bleibt sehr oft stehen – dafür kommt das rad zum zuge. einem neukauf möchte ich nicht unbedingt so anstreben und das nicht unbedingt aus wehmut. die auswahl der fahrzeuge die man neu kaufen kann ist im moment arg eingegrenzt.

sehr schade

-schnitt

stört mich

Dezember 5, 2008

was mich aber am meisten stört ist das perfide einen handel mit etwas zu treiben, daß wir nicht besitzten. wir besitzten die umwelt nicht, wir sind bestenfalls ein teil von ihr, ansonsten besitzt uns die umwelt.

angedacht hier

-schnitt

einschnitte

Dezember 4, 2008

neulich mal hier gesehen und gleich kommentiert: einen wirklich ernsthaften befürwortenden kommentar kann kein politiker erwarten – da sind wir doch mal ehrlich.

dieses ergebniss/ dieser kompromiss ist mehr als blamabel. haben die armen wirtschaftsbosse nicht schon vor jahren gemeinschaftlich die grenzwerte ausgehandelt und/ um sie dann leztendlich doch nicht einzuhalten ?

man könnte ja etwas freiwillig tun – nur so im sinne einer herannahenden absatzkrise in “zukunft” investieren.

den absoluten hon finde ich dabei noch, das nicht nur alles mal wieder super schwammig beschlossen wurde – wahrscheinlich hat man sich nur keine mühe gegeben, weil man sich eh nicht wieder dran halten wird ! – das der endkunde, der ja auch an diesem desaster schuld ist ( er kauft ja keine autos – wovon auch ? ) noch/ wieder bezahlen muß.

ob das nun direkt oder indirekt geschehen wird, wird dann auch noch ausdiskutiert. mit sicherheit aber nicht so werbewirksam wie jetzt. denn dann geht es ja darum möglichst unauffällig wieder das geld aus den taschen zu ziehen und nicht gemeinsame stärke zu demonstrieren – natürlich alles im sinne der umwelt und somit der zukunft.

wobei ich noch dneke das zum beispiel hersteller wie OPEL doppelt belastet sind. ganz einfach der große bruder in den staaten lässt die flügel hängen. zumindest wenn die drei großen nicht mal eben bis zum januar 43.milliarden US dollar bekommen. quasi so als finanzspritze. weil sonst sind sie pleite. und was das für OPEL heißt wollen wir uns mal lieber nicht ausmahlen. ich meine wenn sie doch alle so groß sind, wie kalkulieren die ? schauen die am fünfzehnten des monats wieviel geld noch für den nächsten ersten da ist. und dann noch bei der ersten bittstellung mit ne´m privatjet anfliegen, aber bei der zweiten „nummer“ einen auf heuchlerisch tun und mit einem hybirdauto auftauchen.

ja so muß halt jeder einschnitte hinnehmen. ich bedaure euch alle so sehr ihr großen wirtschaftsbosse. selbst unser angela hatte es trefflich formuliert: man kann nicht langfristig über seine verhältnisse leben. doch was ist schon langfristig ? wann passiert was ? das wurde dann in etwa ( im radio ) so kommentiert : also wenn das haus brenn und der blitz dann einschlägt, dann haben wir ja immer noch die auktion einen blitzableiter anzubnauen !

mein kommentar dazu: weg mit diesn offensichtlich unfähigen leuten – sofort und jetzt !

-schnitt